Orientierung für den Ernstfall

Manchmal tritt der Todesfall ganz plötzlich ein, manchmal kündigt er sich schon lange an. In jedem Fall ist er oft eine unerwartete Herausforderung.

 

Was gilt es jetzt zu tun?

Wir unterstützen Sie vom ersten Moment an. Ein paar Dinge können aber nur Sie erledigen.

 

Wenn ein Todesfall zu Hause eintritt, informieren Sie bitte zunächst einen Arzt oder den kassenärztlichen Notdienst unter 116 117, der den Tod feststellen und eine Bescheinigung darüber ausstellen kann. Danach oder auch schon davor setzen Sie sich mit uns in Verbindung, damit wir Ihnen bei allen weiteren Schritten zur Seite stehen können. Wir holen Ihren Verstorbenen zu jeder Tages - und Nachtzeit ab.

Auch beim Versterben im Krankenhaus kontaktieren Sie uns, damit wir Sie von Anfang an begleiten und Ihnen den Rücken frei halten können. So können Sie sich getrost auf das Wesentliche einlassen.


Geburtsurkunde (bei Ledigen)

Heiratsurkunde oder Familienbuch (bei Eheleuten)

Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehepartners (bei Verwitweten)

Heiratsurkunde und Scheidungsurteil (bei Geschiedenen)

Personalausweis oder Reisepass

Krankenversicherungskarte

Rentenunterlagen (Rentenversicherungsnummer)

Falls vorhanden:

Bestattungsvorsorgevertrag

Lebensversicherungspolicen

Graburkunde

Schwerbeschädigtenausweis

 

anlegesteg, anlegestelle, hölzern